Köstliche Rezepte im Wechsel der Jahreszeiten


9-Kräuter-Powersuppe (2- 3 Portionen)

 

Dies ist die erste Frühjahrssuppe mit frischen (Wild-)Kräutern. Gerade in Anbetracht der Corona-Krise können wir deren hohen gesundheitlichen Wert besonders gut gebrauchen, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. In der Kochkiste werden sie schonend zubereitet und entfalten ihre feinen Aromen besonders gut. Es müssen nicht so viele verschiedene Kräuter sein, man nimmt was man bekommen kann bzw. findet. Die Zahl 9 geht auf uralte Rezepte zurück, denn ihr werden glücksbringende Kräfte zugeschrieben.

Zutaten

3 Schalotten /1 Bio-Karotte /1 Stück Knollensellerie /1 Stück Lauch /2 EL Bio-Vollkorn-Dinkelmehl /1 EL (selbst gemachte) getrocknete Suppenkräuter-Mischung /500 g frische (Wild-)Kräuter (Giersch, Brennessel, Bärlauch, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, Pimpinelle, Vogelmiere, Brunnenkresse, Taubnessel, Gundermann, Spitzwegerich, wilder Schnittlauch, Wiesen- und Waldschaumkraut, Beinwell, Borretsch, Wiesenbärenklau, Rainkohl u. a.) /50 g Butter /1 L Wasser /4 EL süße Sahne /Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle /einige Stängel Petersilie /1 Frühlingszwiebel /3 EL Shoyu /Deko: Essbare Blüten (z. B. Gänseblümchen und Lungenkraut).

Topping: 150 ml Bio-Olivenöl  /4 Knoblauchzehen, schälen, zerquetschen und grob schneiden /je 1 Zweig Thymian und Rosmarin; die Blättchen abstreifen bzw. entnadeln und grob hacken.  Alle Zutaten in eine Schale geben und ziehen lassen.

Tipp: Giersch, Brennessel und/oder Brunnenkresse bilden eine sehr gute Basis, ihr Anteil kann 70% oder mehr betragen. Von Giersch und Brennessel nur die zarten Spitzen verwenden.

Zubereitung

Gemüse und Kräuter waschen, trocknen und fein schneiden. In einem Topf die Butter zerlassen. Schalotten dazugeben und glasig anschwitzen. Dann nacheinander Karotte, Sellerie und Lauch hinzufügen und jeweils kurz anbraten. Mit Dinkelmehl bestäuben und Umrühren. Mit etwas Wasser ablöschen und rühren, bis sich Mehl und Wasser homogen verbunden haben. Dann 1 l Wasser angießen. Getrocknete Suppenkräuter und Salz dazugeben, dann die (Wild-)Kräuter. Umrühren und zum Siedepunkt bringen. Dann sofort für 15- 30 Minuten in die Kochkiste stellen.

Fertigstellen & Anrichten

Das aromatisierte Kräuter-Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Sobald der Knoblauch Farbe annimmt, vom Herd nehmen und zurück in die Schale gießen, so dass sich jede:r individuell damit bedienen kann. In die fertige Suppe süße Sahne, Petersilie und Frühlingszwiebel einrühren und mit Shoyu und Pfeffer delikat abschmecken.  Mit den essbaren Blüten dekorieren und die Powersuppe heiß genießen.

 

>> www.die-geniale-kochkiste.de